Freitag, 9. Januar 2015

. so viel mehr



dem leben raum zum atmen,
dem jahr raum zum sein

geben.


weniger.
und dann noch ein bisschen weniger.

weil so vieles zuviel ist und so wenig wirklich gebraucht wird.
und weil es sich gut und richtig anfühlt.

nach leichtigkeit.
und freiheit.

und davon braucht es mehr.





so viel mehr.




und im hintergrund dieses lied.