Montag, 16. Februar 2015

. ein morgen wie dieser


das leise erwachen.
träume die durch die gedanken wirbeln, sich zwischen den kissen verlieren.
langsam.
ganz langsam.

ein blinzeln.
nur einen augenblick.
und dann noch einmal umdrehen.
das gesicht in der decke vergraben.
gezogen bis unters kinn.
den träumen nachlaufen.
der versuch sie zu erhaschen.
nur einmal noch.
ganz kurz.

nur.


das sanfte erwachen.
nicht in die schnelligkeit des morgens hinein.
sondern in den moment.
zeit die stillsteht.
für einen augenblick.
an diesem morgen.

der sein darf, so wie er ist.
verschlafen.
langsam.
leise.
sanft.


ein morgen wie dieser.

und noch sechs weitere davon.
(so fühlt sich urlaub an. so fühlen sich ferien an. genau so)



und so auch.



“The moment was all; the moment was enough.”
-Virginia Woolf-