Freitag, 27. März 2015

. das wichtigste


"das wichtigste ist, dass du deine ganzen beschissenen träume und hoffnungen packst und sie nie mehr loslässt", 
hatte er gesagt. " du kannst schreien, du kannst verzweifeln, du kannst winseln. 
doch selbst wenn du schon kaum mehr an dich glaubst, du darfst sie nicht loslassen."
-benedict wells | fast genial-



es gibt sätze in büchern, an denen bleiben meine gedanken hängen. und mein herz.
immer und immer wieder gleiten meine augen über die wörter.
saugen sich fest. saugen sie ein.
jedes einzelne.


um sie nie wieder zu vergessen.
um nicht - los zu lassen.





niemals.
auf keinen fall.
selbst dann nicht.
oder gerade - dann nicht.


stolpern, hinfallen, wieder aufstehen, den staub abschütteln - und weiter gehen.
und dabei nicht - loslassen.



unter gar keinen umständen.





das ist das wichtigste.


und dabei das tanzen nicht vergessen. clemetine.