Freitag, 24. April 2015

. kaffeezeit






leise kräuselnd steigt der heiße dampf aus meiner tasse emport.

während ich meine gedanken sortiere.
entwirrungskünstler spiele, weil sich zu viele worte in meinem kopf aneinander drängen.
knoten bilden & alle auf einmal hinaus wollen.

und dann ist da der hauch von frischem kaffeeduft.
leise schwebt er von raum zu raum.
bleibt in meiner nase hängen.
hinterlässt den geschmack von papaya, mango, karamell und toffee auf meiner zunge.



Yachi Kachise ist sein name.
die tage, mein begleiter beim gedanken entwirren.



frisch angereist von Coffee Circle.
ein name, der für richtig guten kaffee steht
weil sie zum vorteil aller beteiligten handeln, weil dabei der weltbeste kaffee entsteht
und weil sie unheimlich nett sind.

weil es spaß macht ihren kaffee zu trinken.
wo er doch die wortknoten in meinem kopf zu lösen scheint.
vielleicht. ein stück weit.

weil er mich durch die nacht bringt & den viel zu frühen morgen.




ja. weil. 
weil ich Coffee Circle einfach mag.






gerade feiert Coffee Circle -1000 abokunden (den weltbesten kaffee gibt es auch im abo).
sie laden ein mitzufeiern und dabei vielleicht ein mini-abo lieblingskaffee zu gewinnen.
was, wie und vor allem wo, findet ihr auf dem Coffee Circle Blog.
schaut einfach mal vorbei.
und erfahrt nebenbei mehr über das was sie ausmacht und wie der leckerste kaffee entsteht.



und dinge, von denen man selber überzeugt ist und die man mag, 
die kann und soll und muss man einfach weiterempfehlen. 
so ist das eben. und das, ist auch gut so.