Montag, 20. April 2015

. wortwerk




und manchmal finde ich sie.
oder vielmehr, sie finden mich.

worte.
so wild und groß und wunderbar.


und plötzlich ist es, als würde ich da sitzen.
inmitten all der absolventen. der jungen künstler.
und ich kann sie spüren, die worte, wie sie durch die luft wirbeln.
gedanken, ein stück leben - weitergegeben.
da ist mut. da ist hoffnung. da ist freiheit.

und während ich da sitze, seiner rede lausche - bahnen sie sich leise ihren weg.
direkt in mein herz.
schlagen wurzeln.
blühen.


tragen früchte.



wie gut, dass es menschen gibt, die sie finden.
die richtigen worte, im richtigen moment.

und wie gut, dass die worte mich finden.
dann, wenn sie gebraucht werden.


- neil gaiman´s 'make good art' speech -



"something that worked for me was imagining that where I wanted to be - 
an author, primarly of fiction,making good books,making good comics and suppporting myself through my words - 
was a mountain. a distant mountain. my goal.
and I knew that as long as I kept walking towards the mountain I would be all right. " 
-neil gaiman-