Montag, 1. Juni 2015

. wohin auch immer


wohin das leben wohl mit mir geht?


dieses große, 
wilde, 
eigensinnige,
unbezähmbare
und raue 

leben.

jenes leben, welches mein ist.



manchmal hängt die frage nach dem wohin an meinen lippen.
und manchmal hauche ich sie leise in die welt hinaus.
einfach nur.

das leben antwortet, schrittweise.
immer nur den nächsten.
nie im voraus.

antwortet mit erinnerungen.
bildern aus längst vergangen tagen.
es flüstert mir geschichten ins ohr.
meine geschichten.

ich kenne sie.
alle.

nur manchmal, manchmal vergesse ich sie.
dann erinnert mich das leben.
an mein leben.



wohin es mit mir geht?
ich weiß es nicht.

und eigentlich will ich es auch nicht wissen.


denn, so lange es ist, ist es gut.
so lange mein atem reicht und mein herz im wilden takt dazu schlägt.
so lange das leben lebt.
ist es gut.

mehr muss ich nicht wissen.
eigentlich nicht.


denn, mein unwissen lässt mich mutig sein.
lässt mich träumen.
hoffen.
lieben.

leben.


wohin auch immer es mit mir geht.




"und ich weiß jetzt, es geht nicht nur um ein paar stunden und tage, sondern es geht um ein ganzes leben. 
und dieses leben, sei es auch noch so kurz, beinhaltet den zweifel und das glück, das wissen und das unwissen. 
und es ist auch nichts fatalistisches und nichts peinliches, 
es ist auch nichts niederträchtiges oder berechnendes - es ist einfach ein ganzes leben." 
-christoph schlingensief-



kristian gidlund () & jill johnson - blue eyes crying in the rain

christoph schlingensief doku